Evangelische Freikirche

Wort der Woche - 21.03.2016

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Wort zur Woche:

Jeder Vater möchte mit seinen Kindern eine gute, schöne und ungetrübte Beziehung haben. Jeder Vater leidet, wenn es seinen Kindern nicht gut geht oder sie in etwas hineinschlittern und abgleiten was negative Auswirkungen für sie hat. Kein Vater sieht gerne zu, wenn seine Kinder nicht das werden was sie doch eigentlich sein könnten, nämlich in jeder Hinsicht gesunde, lebensfrohe, mit sich und der Welt zufriedene Menschen, die ihr Leben genießen und jeden Menschen so lieben wie sie sich selber lieben (Galater 5,14), oder Kinder die auch anderweitig ihren Platz gefunden haben z.B. im Studium, Beruf, Ehe … .
Bei Gott ist das nicht viel anders. Er wollte immer eine gute Beziehung mit uns Menschen. Er möchte eine tiefe vertrauensvolle und enge Beziehung mit dir!!! Er wollte immer, daß wir auf ihn hören, ihn fragen, ihn um Hilfe bitten, uns in ihm umfassend geborgen sehen. Gott unser Vater lies uns durch den Propheten Jeremia sagen: „Ich freute mich darauf, dass ihr ‚mein Vater‘ rufen würdet, und glaubte, dass ihr mich nie verlassen würdet!“ (Jeremia 3, 19). Gott ist ein Gott der sich nie verändert, daher gilt diese Aussage auch heute noch. Geh in diese Woche mit dem Bewusstsein: ich habe einen Vater der mich liebt und der für mich ist! Ich darf mich ihm anvertrauen. Mit ihm kann ich Unmögliches möglich machen und Freude und Spass mit ihm haben. Und das alles durch Jesus! Du bist gesegnet.

Liebe Grüße, Andreas

Spenden

Jetzt spenden

 

Letzte Predigten

Veranstaltungen

02 Jul 2017
10:00 - 12:00
Gottesdienst
09 Jul 2017
10:00 - 12:00
Gottesdienst
14 Jul 2017
19:00 -
Männerabend

Unsere nächsten Seminare

Keine Termine