Evangelische Freikirche

Gott ist souverän, er zwingt niemandem etwas auf. Gott respektiert immer den freien Willen von uns Menschen. Gott respektiert auch, wenn Menschen ihn ablehnen.
Und so soll es auch mit uns Christen sein: wir prügeln Menschen nicht mit der Bibel zu ihrer Errettung. Wir erzählen ganz natürlich von Jesus, wir weisen auf ihn hin, wir leben ganz authentisch so, dass andere sehen, dass was am Glauben an Jesus dran ist.
Unsere Botschaft ist: „Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10,13)
Viel zu wenige Menschen wissen das. Wir kennen natürlich deren krasses Schicksal ohne Jesus (z. B.: Offenbarung 20,10 oder Offenbarung 20,15).
Daher: welche Strategie hast du heute, morgen in dieser Woche, um Menschen auf Jesus hinzuweisen. Gottes Segen, Andreas Christoph

Das Wort zu Montag: Es gibt jemanden der dein Denken und Handeln dominieren möchte. Es ist der „Gegenspieler“, der Teufel. Wir sollen Angst vor ihm haben und er will uns mit seinen lügenhaften Desinformationen von Gott und Jesus fernhalten. 
Eine beliebte Lüge vom Teufel ist: „Du musst dich verbessern, damit Gott dich liebt und akzeptiert.“ Im Prinzip suggeriert er dir damit: „schau nicht auf Gott und Jesus, sondern schau auf dich und deine Werke.“ Sogar in vielen Kirchengemeinden werden Christen immer wieder an ihre Sünden erinnert und aufgefordert, dass sie diese Woche weniger Zorn haben sollen, nicht mehr eifersüchtig sein sollen, oder ihre Mitmenschen mehr lieben sollen, damit Gott sie lieben würde. Das sind schon alles erstrebenswerte Dinge, aber hast du wirklich die Kraft diese Dinge umzusetzen? Das Wort Gottes sagt uns, dass wir uns einzig und allein auf Jesus konzentrieren sollen. Dann fließt die Gottes Kraft durch uns und macht Dinge möglich an die du nur im Traum denken würdest. Die Bibel sagt uns, dass die Kraft der Sünde im Gesetz liegt (1. Korinther 15, 56). Konzentriere dich also nicht auf das Gesetz von Mose, sondern auf das Opfer von Jesus! Da liegt die Kraft Gottes und die fließt mehr und mehr von Gott in dein Leben. Also: fang an, in dieser Woche auf deine Gedanken zu achten und lass dich nicht belügen. Schaue auf Jesus! In diesem Sinne eine schöne Woche, Euer Andreas Christoph

Wort der Woche - 17.02.2016

Millionen von Menschen sind heute in die neue Woche gegangen und haben sich vorgenommen: Ich muß mich richtig und gut verhalten, ich muss mein Bestes geben und Leistung bringen, ich muss mich anstrengen, dann bin ich geliebt, angenommen und ich bin gerettet, dann bin ich geeignet für Gott. Vom Grundgedanken hört sich das alles gut an, aber so denkt die Welt. So sagen es auch einige Religionen und Sekten. Aber Gott sagt das nicht und Jesus sagt das auch nicht. So etwas steht auch nicht in der Bibel.
Was steht in der Bibel, im Wort Gottes,: ”Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft — Gott hat es geschenkt —, nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann.“ (Eph.2, 8 – 9)
Mit anderen Worten: Wir können nichts tun, damit wir für den Himmel gerettet und vor Gott makellos und heilig sind. Du kannst dich anstrengen wie du willst, du würdest es nie schaffen. Allein wenn du nur einen einzigen sündigen Gedanke hast, zack … bist du verloren. Du wärst nicht mehr geeignet für ein Zusammenleben mit Gott.
Die Gute Nachricht ist, dass Gott weiß, dass wir schwach sind. Deshalb schickte er uns einen Retter. Sein Name ist: Jesus! Jesus sagt von sich selber: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ (Joh. 14, 6)
Was können wir also praktisch tun? Wir werfen all unsere Schuld auf Jesus. Weil Jesus ist unser Retter. In ihm hat Gott all unsere Sünden, ein für allemal, abgestraft. Mit welcher Motivation? Aus Liebe und Sehnsucht zu dir! Willst du angesichts einer derart gewaltigen Liebe und unverdienten Gnade wirklich noch sündigen? Nimm das Angebot Jesus an und werde „Teilhaber“ von ihm. Es lohnt sich. Habt eine gesegnete Woche!

Spenden

Jetzt spenden

 

Letzte Predigten

Veranstaltungen

25 Jun 2017
10:00 - 12:00
Gottesdienst mit Kinderkirche
02 Jul 2017
10:00 - 12:00
Gottesdienst mit Kinderkirche
09 Jul 2017
10:00 - 12:00
Gottesdienst mit Kinderkirche

Unsere nächsten Seminare

Keine Termine